Hochwacht-Stipendium

Hochwacht-Stipendium für bauhistorische Forschung

Im Jahr 2018 wurde erstmals das Hochwacht-Stipendium vergeben. Jeweils für die Sommermonate von Mai bis Oktober, lobt die ZukunftsStiftung Heinz Weiler gemeinsam mit der Stadt Esslingen am Neckar und mit Unterstützung des Landesamtes für Denkmalpflege ein Wohn- und Arbeitsstipendium in der Esslinger Hochwacht aus.

Checkliste_Fotolia_90611303_Subscription_Monthly_©M_Andrey Popov

Bewerbung

Das Hochwacht Stipendium wurde von dem Kulturamt der Stadt Esslingen am Neckar und der ZukunftsStiftung Heinz Weiler ins Leben gerufen und im Jahr 2018 erstmals vergeben. Mehr

Esslinger Hochwacht Außenansicht_©Thomas Wagner, miketraffic.com

Esslinger Hochwacht

Die Hochwacht, Teil der mittelalterlichen Befestigungsanlage der ehemaligen Reichsstadt Esslingen, diente viele Jahre als Atelier und ist heute die Wohnung von unseren Stipendiaten. Mehr

Stipendiat/innen

Erstmals vergeben wurde das Hochwacht Stipendium im Jahr 2018 an die Kunsthistorikerin Marlene Kleiner, die zu frühmittelalterlicher Bautechnik als Datierungskriterium forscht. Mehr

Besprechung_Fotolia_105678877_Subscription_Monthly_XXL_©sebra - stock.adobe.com

Die Hochwacht-Jury

Eine Fachjury, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern relevanter Fachbereiche zusammen setzt, wählt die künftigen Stipendiatinnen und Stipendiaten aus. Mehr


Info

Geschäftsstelle

Beratung, Anträge, Logo-Anfragen u.ä.:
Tanja Iskander
Stadt Esslingen am Neckar
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 80

Geschäftsführung

ZukunftsStiftung Heinz Weiler
Andreas Kleinhansl
Geschäftsführer
Postfach 5008
73716 Esslingen

Downloads

Flyer (687 KB)
Plakat (130 KB)

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt