Bewerbung

Ihre Bewerbung um das Hochwacht-Stipendium

Das Hochwacht Stipendium für bauhistorische Forschung wurde von dem Kulturamt der Stadt Esslingen am Neckar und der ZukunftsStiftung Heinz Weiler konzipiert und ins Leben gerufen. Im Jahr 2018 wurde es erstmals an wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben.

Die Zielgruppe

Das Stipendium richtet sich vornehmlich an den wissenschaftlichen Nachwuchs an deutschsprachigen Hochschulen mit einem Schwerpunkt auf den Gebieten Architekturgeschichte, Denkmal- und Bauforschung, Restaurierung, Mittelalterarchäologie, Stadtforschung, Kunstgeschichte oder verwandten Forschungsgebieten.
 
Bei den Forschungsprojekten muss ein thematischer Bezug zur Stadt Esslingen am Neckar erkennbar sein. Das Stipendium wird vergeben für freie oder universitäre Publikationsprojekte, für Projekte im Rahmen von Studienabschlussarbeiten (Magister-, Diplom- oder Masterarbeiten) sowie im Zusammenhang mit Dissertations- und Habilitationsschriften. Ausschlaggebend ist die Publikationsabsicht.


Das Stipendium

Für die Dauer von sechs Monaten, beginnend am 1. Mai und endend am 31. Oktober eines Jahres, bietet die ZukunftsStiftung gemeinsam mit der Stadt Esslingen folgende Rahmenbedingungen zur Durchführung des Stipendiums:

  • ein freies Wohnatelier in der Hochwacht Esslingen.
  • einen Unterhaltszuschuss von 1.500 € monatlich.
  • federführende Begleitung und Betreuung durch das Kulturamt Esslingen unter Einbeziehung der Unteren Denkmalschutzbehörde Esslingen, des Stadtarchivs und des Landesamtes für Denkmalpflege Baden-Württemberg.
  • Einbindung in die lebendige Kulturszene Esslingens.
  • Möglichkeit zur Präsentation des Forschungsfortschritts während der Laufzeit des Stipendiums, z.B. durch einen Vortrag bzw. ein Kolloquium.
  • Möglichkeit der Vorstellung des abgeschlossenen Forschungsprojektes bzw. der Publikation begleitet durch die ZukunftsStiftung, das Kulturamt und das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg.

Die Bewerbung

Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein Forschungsprojekt in den genannten Disziplinen mit Bezug zu Esslingen am Neckar. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens zum 15. November eines Jahres beim Kulturamt der Stadt Esslingen am Neckar eingegangen sein.
 
Einzureichen ist eine elektronische Datei mit folgenden Unterlagen:

  • Eine kurze Projektskizze von max. 2 DIN A4 Seiten. Diese soll Inhalt und Gegenstand des Forschungsprojektes beschreiben und über den institutionellen Rahmen informieren.
  • Das ausgefüllte Formblatt, das auf der Homepage der ZukunftsStiftung Heinz Weiler als Download zur Verfügung steht.
  • Eine Kurzbiographie und ggf. eine Publikationsliste.
  • Bei Studienarbeiten: Ein gutachterliches Begleitschreiben eines betreuenden Hochschullehrers oder einer Hochschullehrerin zum Projekt im Umfang von 1 Seite (kann separat eingereicht werden).
  • Ggfs. Gutachten und Referenzen.

Download

Typ Name Datum Größe
pdf Ausschreibung Hochwacht-Stipendium.pdf 28.08.2018 145 KB
pdf Formblatt Hochwacht-Stipendium 2019.pdf 04.10.2018 58 KB
pdf Flyer - Hochwacht-Stipendium.pdf 06.09.2018 687 KB
pdf Plakat - Hochwacht-Stipendium.pdf 06.09.2018 130 KB



Info

Hochwacht-Stipendium

Die Bewerbungsfrist endet am

15. November 2018

Ausführliche Infos unter Bewerbung.


Geschäftsstelle

Beratung, Anträge, Logo-Anfragen u.ä.:
Tanja Iskander
Stadt Esslingen am Neckar
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 80

Geschäftsführung

ZukunftsStiftung Heinz Weiler
Andreas Kleinhansl
Geschäftsführer
Postfach 5008
73716 Esslingen

Downloads

Flyer (687 KB)
Plakat (130 KB)

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt